Windsurfing

Dänemark verfügt mit ca. 7000 Kilometern Küste über reichlich Platz für verschiedene Wassersportaktivitäten. Dazu hinzu kommt, dass Dänemark zu den windigsten Ländern West-Europas zählt und somit unter anderem optimale Vorraussetzungen bietet zum Windsurfen, Kitesurfen sowie segeln. Dabei spielt es keine Rolle ob Anfänger oder Profi, die Strände und die Bedingungen sind passend für Anfänger sowie Fortgeschrittene.

Es gibt viele Möglichkeiten für Windsurfing entlang der dänischen Nordseeküste. Die Wellen sind hier perfekt für das Windsurfing. Lemvig Feriecenter bietet den ganzen Sommer über Surfkurse an, und es gibt die Möglichkeit, eine Ausrüstung für eine kurze Periode zu mieten. weitere Informationen unter: www.lemvigferiecenter.dk

Besonders an der dänischen Westküste sind hervorragende Surfspots zu finden, Hvide Sande am Ringkøbing Fjord zählt zu den besten Surfgebieten des Landes. Die unterschiedlichen Gebiete sind für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet und bieten eine Menge Spaß. Wer Lust hat Windsurfen einfach mal auszuprobieren, der kann in einer der 23 Windsurfschulen des Landes einen Anfängerkurs besuchen und so die ersten Schritte auf dem Surfbord lernen. Auch Kitesurfen ist in Dänemark möglich, die Zahlreichen Strände des Landes bieten auch hierfür gute Vorrausetzungen.


Surfen in Dänemark mit Kevin Pritchard in Cold Hawaii

Der bekannte Surfer Kevin Pritchard ist ein begeisterter Befürworter von den außergewöhnlichen Surfspots in Cold Hawaii. Im Dezember 2015 unternahm er einen Ausflug in das winterliche Cold Hawaii, um dort zum ersten Mal in der Wintersaison, auf den stürmischen Wellen zu surfen. Dieses beindruckende Spektakel wurde in Zusammenarbeit mit VisitDenmark in einem spektakulären Video festgehalten.

Cold Hawaii – Ein echtes Surfparadies an der dänischen Westküste.

Die dänische Westküste bietet eine Vielzahl attraktiver Surfspots, die sich auf die gesamte Küste verteilen. Die kleine Ortschaft Klitmøller an der dänischen Westküste zählt heute zu einem der besten Surf-Orte Europas. Bereits in den 1980er Jahren wurde der außergewöhnliche Surfspot von dänischen Surfern entdeckt. Unter dem Namen Cold Hawaii sind 30 der besten Surfspots an der dänischen Westküste bekannt geworden und seitdem hat sich das Gebiet zu einem echten Insider unter Surfern entwickelt.

Das besondere an Klitmøller sind die Riffe, die südlich der Landspitze Ørhage liegen und somit große Wellen für Wellen,-Wind und Kitesurfer bieten. Hinzu kommt der kräftige Westwind und besondere Bodenverhältnisse, die diesen Ort zu etwas ganz Besonderem machen. Der Cold Hawaii PWA World Cup findet dieses Jahr im September in Klitmøller statt. In diesem Wettkampf kämpfen die besten Windsurfer der Welt um die Platzierung auf der Weltrangliste und somit um Punkte für die gesamte Weltmeisterschaf

Andere Wassersportarten

Wenn Sie sich für Kitesurfen interessieren, dann sind Sie in Dänemark gold richtig. Hier gibt es gute Angebote für Anfänger und hier haben Sie die Möglichkeit, Ausrüstung und Brett zu leihen und so die Grundlagen in einem Einführungskurs zu lernen. Aber auch für erfahrene Kitesurfer sind die zahlreichen Strände an Nord und Ostsee ein echtes Paradies. Eine Übersicht über die besten Surfspots des Landes finden Sie hier. Hvide Sande ist einer der besten Wassersport-Spots des Landes. Der Abstand zwischen Meer und Fjord beträgt hier nur etwa 200m und dies schafft einzigartige Bedingungen für alle Wassersportfreunde. Direkt um die Ecke finden Sie eine Wakeboardanlage, die Wasserski und Wakeboarden anbietet und für Anfänger optimal ist.