Bunker an der dänischen Nordseeküste

Zauberhafte Landschaften, unvergessliche Sehenswürdigkeiten und einzigartige Attraktionen

das ist es, was sich Touristen für die kostbare Urlaubszeit wünschen. Realisieren lassen sich diese Urlaubsträume besonders auch an der dänischen Nordseeküste.

Neben traumhaft schönen Dünenlandschaften, schier unendlichen Weiten und einzigartigen Sandstränden können Urlauber inmitten gesunder Nordseeluft unvergessliche Eindrücke sammeln. Glutrote Sonnenuntergänge etwa, eine ausgezeichnete Gastronomie und die außergewöhnliche Gastfreundschaft der Einheimischen.

Der Atlantikwall entlang der dänischen Nordseeküste

Für Ferienhausgäste, die ihren Urlaub in Gegenden rund um Henne StrandVejlby KlitVedersø Klit/UlfborgHoustrupBlåvandHvide SandeSøndervigVejers Strand und Fanö planen, kann die dänische Nordseeküstenlandschaft zudem zu einem unvergesslichen Abenteuer werden. Die Region hält eine ganz besondere und einzigartige Attraktion bereit. Auf großes Interesse stößt hier ein Teilabschnitt des sogenannten Atlantikwalls. Dabei handelt es sich um einen Wall unzähliger historischer Bunker, die im Zweiten Weltkrieg von deutschen Besatzern gebaut wurde. Der Wall wurde in einer Länge von beachtlichen 2.685 Kilometern entlang der Küste erstellt. Ausgestattet mit allen möglichen Abwehrgeräten sollte er eine Invasion der Briten verhindern. Speziell an Dänemarks Küsten entstanden so etwa 1.800 unterschiedliche Bunker, die sowohl in den Dünen, als auch an den Stränden sowie in Städten wie etwa Esbjerg angelegt wurden.

Ursprünglich waren 66 große und 40 kleine Bunker entlang der Küste in Thyborøn. Mehrere der Bunker sind nach und nach im Meer verschwunden oder im Sand versunken. Ebenfalls am Atlantikwall befinden sich die Bunker der “Festung Thyboroen”. Dicht an dicht liegen die Kampfbunker am Strand verteilt - wie riesige Fossilien. Ein Peilstand direkt an der Küstenlinie. Die Reste des Beobachtungsbunkers mit Kleinstglocke Regelbau Typ R 666.

Auf Fanos Nordspitze liegt ein gut erhaltener Hochbunker, den Sie besuchen können. Wegen scharfer Kanten und steiler Treppen ist es jedoch wichtig, vorsichtig zu sein. Sie finden auch andere Bunker auf Fano, aber die meisten sind geschlossen.

 

Abwechslung und Erholung an der dänischen Küste

Auch jenseits der beeindruckenden Bunkerlandschaft bietet die dänische Küste rund um Fischerorte wie Hvide Sande Abwechslung, Erholung und einzigartige Urlaubserlebnisse. Ein Urlaub an der dänischen Nordseeküste lohnt. Der Wechsel von Heide- und Dünenlandschaften, rauem Wind und seichten Küsten bietet viel Abwechslung und Möglichkeiten für Spiel, Sport und Spaß. Langeweile kommt hier garantiert nicht auf. Ob Angeln, Wassersport, Wandern in der Natur oder Relaxen am Strand und dem Meer - die dänische Küste bietet Touristen und Ferienhausgästen eine Vielzahl unterschiedlicher Angebote an Erlebnissen. Die vielen Restaurant- und Gastronomieangebote schließlich sorgen für das leibliche Wohl und versorgen sowohl Gourmets und Feinschmecker als auch Liebhaber einer bodenständigen Küche mit Spezialitäten und Leckereien aus der Region. Willkommen an der dänischen Nordseeküste - dem Urlausparadies für Jung und Alt!