See-Kriegs Museum Thyborøn

Das neue Sea War Museum in Jütland wurde am 15. September in Thyborøn eröffnet. Das Museum liegt in netter kultureller Umgebung direkt am Hafen in Thyborøn. Das Museum erzählt die Geschichte über die Schlacht von Jütland, die größte Seeschlacht aller Zeiten. Die Schlacht fand am 31. Mai und 1. Juni 1916 statt. Dabei standen sich die britische und die deutsche Flotte, mit rund 250 Schiffen und 100.000 Soldaten gegenüber. Im Verlaufe der Schlacht wurden 25 Schiffe versenkt und über 9000 Soldaten starben. Das Museum verfügt über eine Vielzahl an Gegenständen, die noch von der Schlacht und den gesunkenen Schiffen stammen. Das Museum will den Besuchern die düstere Geschichte aufzeigen und gleichzeitig an die vielen Opfer erinnern.

Die Gedenkstätte
Um an das Ereignis und die vielen Opfer zu erinnern wird zum 100 Jährigen Jubiläum der Schlacht, eine Gedenkstätte errichtet. Am 31. Mai 2016 wird die Gedenkstätte eröffnen. 

Lesen Sie hier mehr über das Museum (auf dänisch).