Ferienhaus in Nordby - Abwechslungsreich auf Fanö Urlaub machen

Dänemark zeigt sich im Hauptort Nordby von seiner "hyggeligen" Seite, was weit über „gemütlich“ hinausgeht.

Nordby - das schönste Dorf in Dänemark soll es sein - und beim Spaziergang durch das von moderner Zweckarchitektur beinahe komplett verschonte Dorfidyll fragt man sich, ob man nun eines der behaglichen Ferienhäuser beziehen oder sich gleich komplett in Nordby niederlassen sollte.

Ein Ferienhaus auf der Nordsee-Insel ist eine feine Sache und der Gast hat die Qual der Wahl: Lieber ein Holzhaus in bunter Optik mit Veranda und Meerblick, ein Blockhaus auf einem Naturgrundstück mit eigenem Teich oder ein vom Wind gezaustes Reetdach-Cottage, hinter dessen farbigen Haustüren und Sprossenfenstern ein bullernder Kaminofen, antike Fanö-Kacheln, Holzmöbel und jeglicher Komfort auf den Gast warten?
Im Ferienhaus in Nordby auf Fanö ist die gute alte Zeit ganz up-to-date. In den Hauptorten schmiegen sich schön anzusehende Kapitäns- und Fischerhäuser mit Vergangenheit in winkelige, blumengesäumte Gassen. Von der maritimen Vergangenheit der Insel geben sie beredtes Zeugnis. Wer mehr erfahren will, besucht die Kirche in Nordby, das Kunstmuseum, die Schiffahrts- und Trachtensammlung oder auch die Holländermühle. 

  • Reich an Kultur
  • Spezialitäten
  • Spannende Kunst
  • Fabelhafte Natur

Stimmungsvolle Hafenstadt

Nordby Ferienhäuser auf der Insel Fanö