Museum Frello

In der Landschaft der Fantasie

Das Museum Frello bildet den Rahmen um eine große Sammlung von Werken des außergewöhnlichen Kunstmalers und Illustrators Otto Frello. Otto Frello wird als einer der besten Illustratoren Dänemarks angesehen.

Otto Frellos Bilder laden den Betrachter ein, die eigene Fantasie zu aktivieren. Seine Werke sind häufig ungeheuer reich an Details und können auf den ersten Blick chaotisch wirken. Im Museum Frello wird eine Sammlung der bekanntesten Werke des pfiffigen Präzisionsmalers gezeigt. Direkt neben dem Museum gibt es zwei ganz besondere Giebelmalereien zu sehen, die nach Vorlage von Otto Frello gemalt wurden. Hier können Kinder und Erwachsene in die Welt Frellos eintauchen, die jede Menge Überraschungen bietet. Otto Frello wurde 1924 in Outrup etwas außerhalb von Varde geboren. Nach seinem Schulbesuch absolvierte das junge Zeichentalent in Billum eine Lehre als Handwerksmaler, bevor er nach Kopenhagen zog. In der Hauptstadt nahm er Zeichen- und Malunterricht und beherrschte schließlich die Maltechnik zur Perfektion und mischte in seinen Motiven die Wirklichkeit des Alltags mit übernatürlicher Fantasie.

Das Frello Museum zeigt neben Frellos Werken auch wechselnde Ausstellungen mit Kunst und Kunstgeschichte der Region.

Museum Frello:

  • Frellos Bilder haben dazu geführt, dass er von vielen als „Fantasy-Künstler“ bezeichnet wird
  • Im Zentrum von Varde befindet sich der Otto Frellos Plads mit zwei Giebelmalereien mit Motiven von Otto Frello
  • Die Schachtdeckel in der Innenstadt von Varde sind mit einem Frello-Motiv geschmückt

Adresse
Kirkepladsen 1 
6800 Varde