Ribe Vikingecenter

Historisches Erlebniszentrum

Das Wikingerzentrum Ribe VikingeCenter ist ein historisches Erlebniszentrum und der einzige Ort in Dänemark, der durch seine rekonstruierten und lebendigen Szenarien ein zusammenhängendes und authentisches Bild der Wikingerzeit in Dänemark in den Jahren 710-980 präsentieren kann.

Im eigenen Tempo kann man den Marktplatz im Jahr 710, den Hafen Ripa Havn im Jahr 750, die Stadt Ripa im Jahr 825, den Hof Storgården sowie den Ringwall im Jahr 980 erleben und begegnet u.a. dem Münzenmacher, der Völva, der Hausfrau, dem Sklavenhändler, dem Krieger, dem Drechsler, dem Glasperlenhersteller, dem Großbauern und allen Tieren eines Hofs. Jeden Tag finden Rollenspiele statt, werden Handwerks- und Mitmachaktionen angeboten, und die Veranstaltungen während einer Saison reichen vom Wikingermarkt über Kriegertraining bis hin zu Sagenerzählungen und Wikingerfesten. Hier gibt es keine Glaswand zwischen dem Publikum und den Erlebnissen!

2017 feiert das RibeVikingeCenter sein 25-jährigs Jubiläum. Die Wikinger bauen die Kirche Ansgar Kirke aus dem Jahr 860 und erzählen die Geschichte des Einzugs des Christentums in Dänemark. Auf Facebook kann man den Geschehnissen folgen.

Ribe Vikingecenter:

  • 20 Hektar großes Gelände mit 6 rekonstruierten Umgebungen, 18 Gebäuden und Veranschaulichungen
  • 2017 bauen die Wikinger die Ansgar Kirche aus dem Jahr 860
  • Ansgar baute die Kirche in Ripa 100 Jahre bevor Harald Blauzahn den Runenstein von Jelling errichtete
  • 1000 freiwillige Reenactors nehmen in jeder Saison an der Vermittlung teil
  • Schauen Sie sich die Kurzfilmserien „RIPA“ und „Wikinger am Wattenmeer“ in den sozialen Medien an

Adresse
Lustrupvej 4
6760 Ribe
www.ribevikingecenter.dk/de
www.facebook.com/ribevikingecenter